Fassadensanierung und Eingangsbaukörper Büro- und Verwaltungsgebäude

2017, Tübingen

Beschreibung

Das Verwaltungsgebäude wurde in 2 Bauabschnitten 1985 und 1994 aus Betonfertig-teilen errichtet. Das Projekt sieht die energetische Sanierung der gesamten Gebäude-hülle vor. Die Fassade setzt sich zusammen aus einem linear gegliederten zweige-schossigen Sockel mit einer baulich aufgesetzten vertikal gegliederten „Krone“. Diese Fassadengliederung wird gestärkt durch eine modulierte Oberfläche. Eine WDVS- Modulationsfassade gliedert den Sockel als flach gefächerte Struktur und versieht die Bauwerkskrone mit eine Sägezahnoberfläche. Die Sanierung erfolgt im laufenden Betrieb.

Der kürzlich neu errichtete Eingang wird mit der neuen horizontalen Bänderung des Sockels in die Gliederung aufgenommen. Der Eingang ist als lichtes, offenes zwei-geschossiges Foyer konzipiert und soll als Wartebereich und Teamzone genutzt werden.

Bauherr

Erbe GmbH Co Grundstücksgesellschaft KG

Standort

Waldhörnlestr. 18, Tübingen

Leistung

Entwurf, Planung, Ausschreibung, Bauleitung

Fertigstellung

2019

Gebäudedaten:

BGF:25.162 m²
BRI: 7.234 m³