Dannien Roller Architekten + Partner

Los Angeles
07.2024

DNA Awards 2024- Die Kita Sofie Haug erhält die Auszeichnung »Honorable Mentioned«

DNA Awards 2024- Die Kita Sofie Haug erhält die Auszeichnung »Honorable Mentioned«  (1) DNA Awards 2024- Die Kita Sofie Haug erhält die Auszeichnung »Honorable Mentioned«  (2)
Los Angeles
07.2024

DNA Awards 2024- Die denkmalpflegerische Sanierung Amts- Nachlass- und Betreuungsgericht erhält die Auszeichnung »Winner«

»Metamorphosis of an Imperial Military Building into the Tübingen District Court between 2018 and 2021, Dannien Roller + Architekten implemented both the extensive renovation of the severely damaged state-owned chamber building in Schellingstraße and its functional and symbolic transformation into a modern place of jurisdiction. The careful confrontation and dialogue between the original and the deliberately sparse new design provides a convincing path to the building's new identity and dignity as a district court.«

DNA Paris Design Awards 2024- Winner


zum Projekt
DNA Awards 2024- Die denkmalpflegerische Sanierung Amts- Nachlass- und Betreuungsgericht erhält die Auszeichnung »Winner« (1) DNA Awards 2024- Die denkmalpflegerische Sanierung Amts- Nachlass- und Betreuungsgericht erhält die Auszeichnung »Winner« (2)
Tübingen
07.2024

Trotz Sommerlicher Temperaturen: Großes Interesse an Baukultur und Gebauter Umwelt

Obwohl das Wetter perfekt für einen Tag im Freibad war, zog es mehr als 50 Menschen zu einem ganz anderen Event: dem jährlich von der Architektenkammer organisierten „Tag der Architektur“. Statt Badespaß entschieden sie sich am vergangenen Wochenende für spannende Einblicke in die Welt der Baukultur und unserer gebauten Umwelt.

Wir hatten das Vergnügen, unser frisch fertiggestelltes Projekt CeGaT vorzustellen und waren begeistert von dem großen Interesse und der positiven Resonanz. Die Besucher waren beeindruckt von den architektonischen Details, den kreativen Lösungen und dem Einblick in das Tätigkeitsfeld der Humangenetik.

Das Feedback war durchweg positiv und die rege Teilnahme zeigt uns, dass das Interesse an guter Architektur und durchdachter Baukultur auch bei sommerlicher Hitze ungebrochen ist. Die Veranstaltung war eine großartige Gelegenheit, den Austausch zwischen Wissenschaftlern, Architekten und der Öffentlichkeit zu fördern und das Bewusstsein für die Bedeutung unserer gebauten Umwelt zu stärken.
Trotz Sommerlicher Temperaturen: Großes Interesse an Baukultur und Gebauter Umwelt (1) Trotz Sommerlicher Temperaturen: Großes Interesse an Baukultur und Gebauter Umwelt (2) Trotz Sommerlicher Temperaturen: Großes Interesse an Baukultur und Gebauter Umwelt (3) Trotz Sommerlicher Temperaturen: Großes Interesse an Baukultur und Gebauter Umwelt (4)
Tübingen
06.2024

Ein erster Blick in unseren neuen Forschungsbau: Die frischen Fotos sind da!

Besuchen Sie unser neues Projekt am Tag der Architektur am 29. Juni und tauchen Sie ein in die spannende Welt der Humangenetik

Heute sind die brandneuen Bilder von unserem frisch eingeweihten Forschungsbau eingetroffen. Werfen Sie schon jetzt einen ersten Blick ins Gebäude! Am kommenden Samstag, den 29. Juni, ist der Tag der Architektur, und unser Projekt ist ausgewählt worden für die Tour 1. Melden Sie sich an unter

https://www.akbw.de/baukultur/tag-der-architektur/touren/landkreis-tuebingen

und erleben Sie hautnah die faszinierende Forschungs- und Arbeitswelt der Humangenetik. Wir freuen uns über die große Aufmerksamkeit und führen Sie gerne.

zum Projekt
Ein erster Blick in unseren neuen Forschungsbau: Die frischen Fotos sind da! (1) Ein erster Blick in unseren neuen Forschungsbau: Die frischen Fotos sind da! (2) Ein erster Blick in unseren neuen Forschungsbau: Die frischen Fotos sind da! (3) Ein erster Blick in unseren neuen Forschungsbau: Die frischen Fotos sind da! (4) Ein erster Blick in unseren neuen Forschungsbau: Die frischen Fotos sind da! (5) Ein erster Blick in unseren neuen Forschungsbau: Die frischen Fotos sind da! (6)
New York
06.2024

Kita Sofie Haug ist »Project of the Day« bei Architizer

Am 15. Juni 2024 ist der Neubau Kita Sofie Haug gekürt zum »Project of the Day« bei Architizer. Wir sind motiviert und sagen: Weiter so!

zum Projekt
Kita Sofie Haug ist »Project of the Day« bei Architizer (1)
Frankfurt am Main
06.2024

Nominierung der Kindertagesstätte Sofie Haug beim DAM-Preis 2025

Seit 2007 werden jedes Jahr herausragende Bauten in Deutschland mit dem DAM Preis für Architektur ausgezeichnet. Dieses Jahr wurden wir mit unserem Neubau der Kindertagesstätte Sofie Haug nominiert und haben es somit auf die Loglist des renommierten Architekturpreises geschafft. Für den DAM Preis in Deutschland wählt das Deutschen Architekturmuseum (DAM) – seit 2016 auch unter Berücksichtigung von Vorschlägen der Architektenkammern und regionaler Experten – 100 bemerkenswerte Gebäude oder Ensembles aus.
Wir freuen uns sehr über die Anerkennung der Jury.

Artikel ·  Nominierung DAM Preis 2025



zum Projekt
Nominierung der Kindertagesstätte Sofie Haug beim DAM-Preis 2025 (1)
Leinfelden-Echterdingen
06.2024

Arcguide berichtet in seinem Newsletter vom 03.06.24 über den 1. Platz im Flachdach Contest 23

Arcguide berichtet in seinem Newsletter vom  03.06.24 über den 1. Platz im Flachdach Contest 23  (1) Arcguide berichtet in seinem Newsletter vom  03.06.24 über den 1. Platz im Flachdach Contest 23  (2) Arcguide berichtet in seinem Newsletter vom  03.06.24 über den 1. Platz im Flachdach Contest 23  (3)
Tübingen
06.2024

Historisches Observatorium und ein Espresso unter den Bäumen- Wiedereröffnung des Cafés auf der Ostbastion des Tübinger Schlosses

Seit dem 1. Juni ist das Café auf der Ostbastion des Tübinger Schlosses wieder offen! Hier könnt ihr nicht nur französische Spezialitäten genießen, sondern auch einen wunderbaren Blick auf das Schloss und über Tübingen erleben. Alles unter schattigen Bäumen und inmitten eines beeindruckenden Stücks Wissenschaftsgeschichte.

Das denkmalgeschützte Observatorium von Johann Gottlieb Bohnenberger, das 2018 zu seinem 200-jährigen Jubiläum von uns saniert wurde, ist ein echtes Highlight. Diese Sanierung hat das Observatorium nicht nur restauratorisch erhalten, sondern auch museal ins Tübinger Schloss integriert und landschaftsarchitektonisch in den Garten der Ostbastion eingebettet.

Bohnenberger baute das Observatorium, um die Positionen von Himmelsobjekten zu bestimmen – im Zeitalter der Positionsastronomie ein wichtiges Unterfangen, um die Bewegungen von Asteroiden und anderen Himmelskörpern nachzuzeichnen. Heute ist das Tübinger Ensemble, mit seinem nahezu vollständigen Instrument am originalen Standort, weltweit einzigartig und eine echte wissenschaftshistorische Sehenswürdigkeit.

Wir freuen uns, dass dieses besondere Stück Geschichte nun mit einem saisonalen Cafébetrieb noch zugänglicher gemacht. Kommt vorbei und geniesst das Kleinod!

zum Projekt
Historisches Observatorium und ein Espresso unter den Bäumen- Wiedereröffnung des Cafés auf der Ostbastion des Tübinger Schlosses  (1) Historisches Observatorium und ein Espresso unter den Bäumen- Wiedereröffnung des Cafés auf der Ostbastion des Tübinger Schlosses  (2) Historisches Observatorium und ein Espresso unter den Bäumen- Wiedereröffnung des Cafés auf der Ostbastion des Tübinger Schlosses  (3)
New York
06.2024

A+Architizer Awards 2024 - Auch die Kita Sofie Haug konnte die Jury überzeugen

Nachdem bereits 2023 die denkmalpflegerische Sanierung Amts-, Nachlass- und Betreuungsgericht zum Winner in der Kategorie »Government & Civic Buildings« gekürt wurde, freuen wir uns sehr, dass wir auch 2024 mit dem Neubau der Kindertagesstätte Sofie Haug punkten konnten und in der Kategorie »Kindergartens« den 1. Platz erzielten.

Architizer A+Awards 2024




zum Projekt
A+Architizer Awards 2024 - Auch die Kita Sofie Haug konnte die Jury überzeugen (1)
Tübingen
05.2024

Theater trifft Architektur

Überall in der Stadt sind sie zu finden: die Plakate und Flyer, die das kommende Programm im Tübinger Zimmertheater ankündigen. In der Ankündigung verwandelt sich unser Architekturbüro in eine Bühne, auf der die Theaterstücke »Du hast es so gewollt« und »Mehr Mensch als Meermensch« beworben werden.

Die Titel dieser Stücke könnten kaum passender sein, denn sie spiegeln die Philosophie unserer Arbeit wider. Bei uns wird nichts dem Zufall überlassen – jedes Detail wird sorgfältig geplant, gestaltet und »ist (so wie es in Erscheinung tritt auch) gewollt«. Ganz im Sinne des Theaterstücks »Mehr Mensch als Meermensch« begegnen wir im Team und unseren Geschäftspartnern stets auf Augenhöhe.
Theater trifft Architektur (1)
Bad Urach
05.2024

Ein Musikpavillon für die Landesgartenschau: Architektur inmitten der Kurparklandschaft Bad Urachs

In unserem Beitrag im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung schlagen wir ein eigenständiges Objekt zwischen den dominanten amorphen Strukturen der umgebenden Kurhäusern vor. Er wird als freier raumgreifender Pavillon in die neue Parklandschaft mit ovalem Erschließungsprinzip und die Baumstruktur integriert und fügt sich als weiteres Ereignisfeld in die Erschließungshelix des Kurparks ein. Mit einem elegant geformten Dachflügel, der über zwei geschichtete Körper schwebt, präsentiert sich der Pavillon als einladende Bühne für musikalische Ereignisse.

zum Projekt
Ein Musikpavillon für die Landesgartenschau: Architektur inmitten der Kurparklandschaft Bad Urachs (1) Ein Musikpavillon für die Landesgartenschau: Architektur inmitten der Kurparklandschaft Bad Urachs (2) Ein Musikpavillon für die Landesgartenschau: Architektur inmitten der Kurparklandschaft Bad Urachs (3)
Frankfurt am Main
05.2024

Büro in der Tübinger Altstadt gewinnt den 1. Preis im Flachdach Contest 2023

Fachjury kürt die besten genutzten Flachdächer!

»Im Fokus des Flachdach Contest 2023 standen genutzte Flachdächer, die einen wichtigen Beitrag leisten, die gesteckten Klimaziele zu erreichen und unsere Lebensqualität zu verbessern. Die dazu eingereichten Objekte zeichneten sich durch Kreativität, Qualität und eine große Bandbreite aus. Eingereicht wurden Einfamilienhäuser, Wohnanlagen, Schulen, Kindergärten, Forschungsgebäude, Industriegebäude und Bürobauten.

Ergänzend zum Online-Voting wurde erstmals eine Fachjury berufen, um das beste genutzte Flachdach ausfindig zu machen, und damit zur Auswahl der Preisträger beizutragen. Während das Online-Voting ohne besondere Kriterien durchgeführt wurde, diskutierte und beleuchtete die Jury konkretere Aspekte wie zum Beispiel die Strahlkraft und die Auswirkungen auf das direkte Umfeld, die Zahl der Nutzungsarten bzw. die Ausnutzung der Kombinationsmöglichkeiten genutzter Flachdächer, Ästhetik, das Engagement für mehr Nachhaltigkeit, vorausschauende Planung sowie Originalität und Kreativität.«

Wir konnten mit unserem Projekt überzeugen und freuen uns über den 1. Preis!

Flachdach Contest 2023


Projektbericht Jury Flachdach Contest


zum Projekt
Büro in der Tübinger Altstadt gewinnt den 1. Preis im Flachdach Contest 2023 (1) Büro in der Tübinger Altstadt gewinnt den 1. Preis im Flachdach Contest 2023 (2) Büro in der Tübinger Altstadt gewinnt den 1. Preis im Flachdach Contest 2023 (3)
New York
04.2024

Der Neubau der Kindertagesstätte ist im Finale beim Architizer A+Awards 2024

»Mit dem Schwerpunkt auf Wiederverwendungs- und Renovierungsprojekten stellt das Programm 2024 Architekten und Designer ins Rampenlicht, die die Zukunft unserer gebauten Umwelt auf vielfältige Weise neu gestalten. Mit mehr als 5.000 Beiträgen aus über 80 Ländern hat die Jury des Awards die Finalisten in jeder Kategorie ausgewählt. Die 628 Projekte, die es in die Endrunde geschafft haben, beeindruckten die Juroren in Bewertungskriterien wie Form, Funktion sowie soziale und Umweltauswirkungen.
Die diesjährigen Finalisten bieten eine überzeugende Vision für eine hoffnungsvolle Zukunft was Architektur sein kann. Allen diesjährigen Projekten gemeinsam ist der kreative Mut auf die verändernden Bedürfnisse der Gesellschaft, die wachsende Klimakrise und die rasante Entwicklung der Technologie zu reagieren.«

zum Voting

zum Projekt
Der Neubau der Kindertagesstätte ist im Finale beim Architizer  A+Awards 2024 (1)
Tübingen
04.2024

Wintergrillen im Frühling – unser Büro- Burger- Bash

Trotz frostiger Temperaturen haben Nora und Julia heute Mittag eine Grillparty für unser Büroteam organisiert. Mit Enthusiasmus und viel Fachkenntnis wurden die Pattys gegrillt, Pommes knusprig gebacken und der Salat frisch zubereitet. Alex hat seine legendäre Barbequesauce beigesteuert. Als krönender Abschluss gab es dann auch noch frisch gebackene Brownies. Wer hätte gedacht, dass Wintergrillen im Frühling so viel Spaß machen kann. Die Aktion hat bewiesen, dass uns kein Wetter abhalten kann, gemeinsam gute Zeiten und gutes Essen zu genießen!
Wintergrillen im Frühling – unser Büro- Burger- Bash (1) Wintergrillen im Frühling – unser Büro- Burger- Bash (2) Wintergrillen im Frühling – unser Büro- Burger- Bash (3) Wintergrillen im Frühling – unser Büro- Burger- Bash (4) Wintergrillen im Frühling – unser Büro- Burger- Bash (5) Wintergrillen im Frühling – unser Büro- Burger- Bash (6)
Reutlingen
04.2024

Zeitreise: Die neue Küche in der denkmalgeschützten Kindervilla zitiert die alte Feuerstätte

Eine Integration von Geschichte und Moderne, die die Ursprünge des Gebäudes durch die Gestaltung der Küche als Esse wieder aufleben lässt. Die Idee die neue Kinderküche in den ehemaligen Ort der Feuerstätte einzubauen und sie wie eine Esse zu gestalten, ermöglicht den Kindern die Geschichte des Gebäudes spielerisch zu erleben und zu verstehen.

Seit zwei Wochen sind die Kinder in ihre denkmalgeschützte Villa eingezogen. Wir haben das Projekt dokumentiert und laden zum Stöbern ein.


zum Projekt
Zeitreise: Die neue Küche in der denkmalgeschützten Kindervilla zitiert die alte Feuerstätte (1) Zeitreise: Die neue Küche in der denkmalgeschützten Kindervilla zitiert die alte Feuerstätte (2) Zeitreise: Die neue Küche in der denkmalgeschützten Kindervilla zitiert die alte Feuerstätte (3) Zeitreise: Die neue Küche in der denkmalgeschützten Kindervilla zitiert die alte Feuerstätte (4)
Tübingen
04.2024

Einweihung unseres neuen Forschungsgebäudes- ein Meilenstein in Architektur und Medizin: Wie wir die Zukunft mitgestalten

Die Einweihung unseres neuen Forschungsgebäudes der Humangenetik markiert nicht nur einen Meilenstein für unser Architekturbüro, sondern auch einen bedeutsamen Schritt in Richtung Zukunft. Vom Wettbewerbsgewinn bis hin zur erfolgreichen und termintreuen Umsetzung des Projekts sind wir stolz, Teil dieses innovativen Projektes zu sein. Sequenzierung, Diagnostik und Behandlung von schweren Erkrankungen sind das Forschungs- und Arbeitsfeld der Fa. CeGaT.
Ein L- förmiger Baukörper wurde mit einem L- Neubau ergänzt und organisiert sich als Ringschluss um einen neuen Innenhof und ermöglicht die Arbeit und Behandlung mit kurzen Wegen. Die Anordnung und Materialisierung der Fassade ist eine Symbolisierung des wissenschaftlichen Begriffs der Sequenzierung. Wie eine Doppelhelix umschließen die Holzmodulfassadenelemente den energetisch aktivierten Stahlbetonskelettbau.
Die Einweihung wurde im Kreis von Patienten, Geschäftspartnern, Nachbarn, Mitstreitern der Bauherren und Persönlichkeiten aus der Stadt Tübingen ausgiebig gefeiert. Die Begrüßungsworte eines Patienten unterstrichen den Wert und die Bedeutung der transparenten, hellen und warm materialisierten Räume. Sie vermitteln eine Zugewandtheit und vermitteln die als besonders erlebte menschlichen Kompetenz des gesamten CeGaT- Teams.


zum Projekt
Einweihung unseres neuen Forschungsgebäudes- ein Meilenstein in Architektur und Medizin: Wie wir die Zukunft mitgestalten (1) Einweihung unseres neuen Forschungsgebäudes- ein Meilenstein in Architektur und Medizin: Wie wir die Zukunft mitgestalten (2) Einweihung unseres neuen Forschungsgebäudes- ein Meilenstein in Architektur und Medizin: Wie wir die Zukunft mitgestalten (3) Einweihung unseres neuen Forschungsgebäudes- ein Meilenstein in Architektur und Medizin: Wie wir die Zukunft mitgestalten (4) Einweihung unseres neuen Forschungsgebäudes- ein Meilenstein in Architektur und Medizin: Wie wir die Zukunft mitgestalten (5) Einweihung unseres neuen Forschungsgebäudes- ein Meilenstein in Architektur und Medizin: Wie wir die Zukunft mitgestalten (6)
03.2024

Wir wünschen Frohe Ostern!

Wir wünschen Frohe Ostern! (1)
Tübingen
03.2024

Unser Büro wird zur Bühne: Schauspieler des Tübinger Zimmertheaters verwandeln Alltagsroutine in einen Zauber

In unseren Büroräumen wird die Langeweile heute zum Filmset: Schauspieler vom Tübinger Zimmertheater ITZ wurde durch unsere Büroräumlichkeiten inspiriert, erobern die lange Aktenwand und verwandeln sie uz einmal zur coolsten Kulisse der Stadt. Zwischen staubigen Akten, vergessenen Dokumentationen und Bürostühlen entfaltet sich ein Schauspiel für den Trailer der neuen Episode »Taumel des Zorns«. Ein surrealer Moment verwandelt unser Büro in eine Bühne und entführt in eine andere Welt.
Unser Büro wird zur Bühne: Schauspieler des Tübinger Zimmertheaters verwandeln Alltagsroutine in einen Zauber (1) Unser Büro wird zur Bühne: Schauspieler des Tübinger Zimmertheaters verwandeln Alltagsroutine in einen Zauber (2) Unser Büro wird zur Bühne: Schauspieler des Tübinger Zimmertheaters verwandeln Alltagsroutine in einen Zauber (3) Unser Büro wird zur Bühne: Schauspieler des Tübinger Zimmertheaters verwandeln Alltagsroutine in einen Zauber (4) Unser Büro wird zur Bühne: Schauspieler des Tübinger Zimmertheaters verwandeln Alltagsroutine in einen Zauber (5)
Tübingen
03.2024

Neues Licht, neue Wege - Tübinger Agentur für Arbeit startet jetzt in den finalen Bauabschnitt

Die ersten drei Bauabschnitte der Strang- und WC-Sanierung sowie der Brandschutzsanierung bei der Tübinger Agentur sind erfolgreich abgeschlossen. Die Flure erstrahlen jetzt mit neuen, hellen Decken, durchzogen von linearen Lichtlinien, die den drei sternartigen Flurverläufen folgen. Alle Linien laufen auf das Treppenhaus zu. Es hat eine neue diamantförmige Einhausung, während die neue eingezogene Holzbalkendecke einen Ringschluss für die drei Flurbereiche herstellt und platzartig miteinander verbindet. Skulpturale Betontreppenläufe werden durch Lichtlinien begleitet, und der Raum erstrahlt nun als Zentrum vom Gebäudes.

Der finale Bauabschnitt läutet einen neuen Haupteingang ein, begleitet von einem Empfangstresen und einem einladenden Eingangsvorplatz. Die Abrissarbeiten sind bereits in vollem Gange, und im Sommer wird die Agentur ihr neues Gesicht zeigen. Eine anspruchsvolle Bauzeit liegt dann hinter den Nutzern und Kunden. Über fast zwei Jahre wurde das Gebäude im laufenden Betrieb wiederhergerichtet. Trotz Lärm- und Schmutzkalendern sowie festgelegten Bohrzeiten war das Projekt stets eine Herausforderung für die Mitarbeiter, Kunden und Baubeteiligten.


Neues Licht, neue Wege - Tübinger Agentur für Arbeit startet jetzt in den finalen Bauabschnitt (1) Neues Licht, neue Wege - Tübinger Agentur für Arbeit startet jetzt in den finalen Bauabschnitt (2) Neues Licht, neue Wege - Tübinger Agentur für Arbeit startet jetzt in den finalen Bauabschnitt (3) Neues Licht, neue Wege - Tübinger Agentur für Arbeit startet jetzt in den finalen Bauabschnitt (4) Neues Licht, neue Wege - Tübinger Agentur für Arbeit startet jetzt in den finalen Bauabschnitt (5)
Reutlingen
03.2024

Sneak Peek: Die Kita in denkmalgeschützter Villa steht kurz vor der baurechtlichen Abnahme

Mit dieser denkmalpflegerischen Sanierung trifft Geschichte auf Zukunft. Denn in diesem Projekt steckt mehr als nur Geschichte. Es wurden Materialien im ReUse verwendet und dies ist ein echtes Statement für Innovation. Die baurechtliche Abnahme steht kommende Woche an und Ostern geht die Kita nachhaltig für umweltbewusste Kids an den Start.

zum Projekt
Sneak Peek: Die Kita in denkmalgeschützter Villa steht kurz vor der baurechtlichen Abnahme (1) Sneak Peek: Die Kita in denkmalgeschützter Villa steht kurz vor der baurechtlichen Abnahme (2) Sneak Peek: Die Kita in denkmalgeschützter Villa steht kurz vor der baurechtlichen Abnahme (3)
Archiv